Donnerstag, 4. April 2013

 

Mein Püppchen und Ich
* * *
Mein Negermädchen
ich drück dich an mich
nie wollt´ich ein weisses
ich mochte nur dich

 

Mein Püppchen
wie liebte ich dich
mein Liebes, ich weiss
du liebtest auch mich

 

Egal was ich tat
bei Tag und bei Nacht
wir haben geweint
und gemeinsam gelacht

 

Die Kindheit verging
und mit ihr du auch
bis heute verbleibt mir
von dir nur ein Hauch..

 

..aus jener Zeit, ein Bild
gar fein und schlicht
als wir uns festhielten
..ich vergesse dich nicht

 

Meine kleine Freundin
der Nostalgie
aus meinem Herzen
verschwindest du niee


© Rosanna Maisch

Kommentare:

HANS-PETER ZÜRCHER hat gesagt…

Ach liebe Rosanna, was hast Du für ein wunderschönes, feines Gedicht geschrieben.

Sehr berührend, mit Liebe und Herz geschrieben. Ja, behalte dieses Bild in Dir, in Deinem Herzen, dieses wunderbare Bild aus Deiner Kindheit...

Das Foto ist auch sehr berührend, Deine Augen, Dein trauriger Blick und wie Du Dein Püppchen festhälst, einfach schatzig...

Liebe Grüsse

Dein Lyrikfreund Hans-Peter

Angelika hat gesagt…

Einfach wunderschön liebe Rosanna, ein herliches Gedicht und ein wunderbares Foto aus der Schatzkiste.
Schön das Du diese Erinnerungen hast.

Liebe Grüße
Angelika

Traumkirschen hat gesagt…

Einfach wunderschön und nah am Herzen liebe Rosanna. Toll.
VG Joy

Natascha Huber hat gesagt…

Was für schöne Zeilen der Erinnerung. Und so voller Aufrichtigkeit, ich mag es wirklich sehr! Lg Natascha