Dienstag, 31. Januar 2012

 

 Mein Bergkristall
* * * *
Mein Bergkristall
mit deinen Lichtinteferenzen
magst du in Harmonie mir glänzen
vitalisierst das Wohlbefinden
es möchte sich mit dir verbinden
*
Mein Bergkristall
du bist mein edler Stein
göttliches Eis, im Innern rein
trigonal geformt dein Mineral
mir heilig wie ein weiser Gral
*
Mein Bergkristall
sechsseitig wurdest du gestaltet
naturgeschliffen und fein gespaltet
wo kamst du her, wohin gestrandet
bis du hierher- zu mir gelandet?
*
Mein Bergkristall
effektvoll leuchtest du heraus
dein Prisma streut die Farben aus
ich schau dich an, du Wunderstein
im Augenschein- für ewig mein!
*
© Rosanna Maisch

Kommentare:

HANS-PETER ZÜRCHER hat gesagt…

Liebe Rosanna, Dein Gedicht leuchtet...

...genau so wie ein Bergkristall. Eine wunderbare Ode an ein Kunstwerk der Natur. Millionen von Jahren in der Dunkelheit gewachsen, leuchtet er nun im Tageslicht aus sich heraus. Kraft verheißend und Energie spendend. Das passende Bild dazu von Deinem Bergkristall, sehr schön...

Herzlichst und alles Liebe

Dein Lyrikfreund Hans-Peter

Anne-Menschenkind hat gesagt…

Kristalle und Gestein, da vergehe ich vor Sammelleidenschaft. Wenn die dann noch so klar sind wie der Bergkristall, dann hat das schon etwas von Magie. Dein Gedicht malt dieses unübertroffene glasklare Gebilde und stellt trefflich seine Ausstrahlung dar. Ich bin begeistert, denn es ist zauberhaft.
Ganz liebe Grüße,
Anne

Neumi hat gesagt…

Wunderschöne Worte zu einen schönen Bild, welches Du hier in Wort und Bild gestaltet hast,
Liebe Grüße Ulrike

Karin M. hat gesagt…

Ein wundervolles Werk, liebe Rosanna...und ein sehr schönes und passendes Foto...
Liebe Grüße, Karin

Flora von Bistram hat gesagt…

Ich liebe Bergkristalle, doch vom Herzen noch näher ist mir der Rosenquarz, der viel Wärme ausstrahlt.

Wieder einmal ein schöner Spaziergang über Deine Seiten.
Liebe Grüße Flo