Sonntag, 12. Mai 2013


Wer Schmetterlinge fühlen kann

Wer Schmetterlinge fühlen kann
der weiß um ihr bestreben
im hellen Schein der Sonne
beflügelt leicht zu leben

Wer Schmetterlinge weinen sieht
der weiß wie sie - zu wissen
wenn Enge in die Herzen zieht
die Freiheit zu vermissen

© Rosanna Maisch

Kommentare:

HANS-PETER ZÜRCHER hat gesagt…

"Wer Schmetterlinge weinen sieht."...

...liebe Rosanna, dieses Gedicht ist ein weiteres Meisterwerk aus Deiner Feder. Wer so schreibt, wer so fühlt, der ist eins mit der Natur und mit sich selbst. Dieses Gedicht ist sehr berührend und einfühlsam. Das Foto mit dem angedeuteten Gitter im Hintergrund könnte nicht treffender sein, "die Freiheit zu vermissen". Danke für dieses wundervolle Werk...

Liebe Grüsse Dir

Dein Lyrikfreund Hans-Peter

Irmi hat gesagt…

Liebe Rosanna,
ein wundervolles Foto und berührende Worte. Ein Gedicht, dass den grauen Alltag etwas in den Hintergrund schiebt. Danke dafür.
Einen schönen Sonntag wünscht dir
Irmi

Angelika hat gesagt…

Wunderschöne Zeilen liebe Rosanna, Poesie pur. Ein schönes Foto hast Du dazu gewählt.

Liebe Grüße
Angelika

Neumi hat gesagt…

Wunderschön, gefällt mir sehr gut , liebe Rosanna. Wer Schmetterling fliegen sieht, möchte in ihre Welt eintauchen, bunt und frei, liebe Grüße Ulrike

Corinna Schenk hat gesagt…

Liebe Rosanna,

ein wunderschönes Gedicht und ganz berührende Worte. Ich liebe Schmetterlinge, sie sind unsere Verbindung in den Himmel und wärmen unsere Herzen.

Liebe Grüße, Corinna