Sonntag, 19. August 2012

 
 

Jenes Wort in uns..

* * *
Jenes Wort das ungeheuer
bohrt als Stachel, oft bewusst (?)
gleich entfacht wie Höllenfeuer
sich einbrennt in bloßer Brust

Lösch das Böse, zieh den Dorn

durch das Schwert der Tränen raus
dass der ausgegorene Zorn
nicht verbleibt im Seelenhaus

Kommst du selber zum Entschluss

dass du dich nun fortbewegen
weil es raus will und auch muss
was zu lang und breit gelegen

Weil da kämpfend in dir ist

das dir sagt: oh, Übel geh
und du ehrlich zu dir bist
nur das Gute kennt kein Weh !

Schütze deine sanfte Seele

lass kein Unheilwort hinein
So beschreite und wortwähle
diesen ruhigen Weg allein

© Rosanna Maisch

Kommentare:

Pieces of Sunshine hat gesagt…

Beautiful and dramatic sky photo.

Anne hat gesagt…

Liebe Rosanna,
das ist ein sehr sehr schönes Gedicht und es hat so viel Wahrheit in sich. Es trifft den Nagel auf den Kopf und ich weiß, wovon ich rede.
Gratuliere, sehr toll.
Liebe Sonntagsgrüße von Anne

Mirthe Duindam hat gesagt…

Das ist eine grossartiges Gedicht!! So warhaft und wunderschön!! Ich nehme einen tiefen Bogen Bewunderung ...
Herzlich, Mirthe

Gunnar H. hat gesagt…

Nice blog - I'll keep on following it! :)

Celine Rosenkind hat gesagt…

Liebe Rosanna,
ich freue mich Deinen wundervollen Blog hier entdeckt zu haben.
Wundervolle Werke sind hier zu lesen und ich werde einen Weile brauchen
sie alle mit dem Herzen zu lesen.

Sei liebe gegrüßt von Celine die noch im Aufbau hier ist....

sieghild hat gesagt…

Êine Reise in das Ich,wie es nur ein
einsichtiger Mensch zu begehen versteht.
L.G.sieghild

Neumi hat gesagt…

Oh Rosanna, da hast Du schöne Verse zu einem Tema gemacht, vorüber sich mancher manchmal fragen sird, musste das jetzt sein. Böse Worte und Taten noch mehr, klingen ewig in der Seele nach und wenn die geschmähte Person tod ist, kann mann es nicht mehr gut machen. Also sollten wir Deine Worte ernst nehmen und im Gedächtsnis einbrennen.
Liebe Grüße Ulrike

Karin Lissi hat gesagt…

Liebe Rosanna,
feinfühlig, besinnlich und mitten aus dem Leben sind Deine Gedanken.
Postive Worte sind Balsam für die Seele, aber nicht immer bekommt man sie dargeboten, negative Worte, ob zu Recht oder zu Unrecht, reißen die Gefühle in ein dunkles Loch...
Liebe Grüße zu Dir, Karin Lissi