Sonntag, 10. Juni 2012

  

  Euphorie

Steige aus der Tiefe
zu den erhebenden Sphärenklängen
Lass dich gesanglich ausdrücken-
gleichwohl tanze und verbleibe
im Rhythmus deiner Melodie

Finde den Mittelpunkt

um endlich wahr zu sein -
schwärme froh kundend aus,
ziehe im Gleichgewicht
durch Raum und Zeit
Wandle zwischen den Welten
der Traurigkeit und Freude
Öffne die Tür der Wandelbarkeit
und begrüße dich selbst
im Spiegelreflex
der zeitlosen Unendlichkeit

Erglänzende Euphorie

als göttliches Licht im Universum
Sei entfesselnd melancholisch
sei ergreifend fröhlich
ewiglich zelebrierend
...apart und schön

© Rosanna Maisch

Kommentare:

HANS-PETER ZÜRCHER hat gesagt…

Wow, liebe Rosanna,

ein beeindruckendes Werk! Gekonnt steigern sich Deine meisterlich verfassten Gedanken in erglänzende Euphorie. Ja, das ist ein Meisterwerk der Lyrik...

Ein hervorragendes Foto hast Du dazu ausgesucht. Aus dem schmelzenden Eis gebrochen erheben sich feinste, glitzernde Sphärenklänge...

Herzlichst Hans-Peter

Anne-Menschenkind hat gesagt…

Liebe Rosanna, ein ausdrucksstarkes Gedicht, es ist voller Leben, trägt Schwere und Leichtigkeit in sich, macht mich froh und so leicht. Ein empor sprudelnder Strahl an Gefühlen ... ich werde es einige Male lesen, denn es hat viel Inhalt, löst gegensätzliche Gefühle aus.
Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag-Abend.
Liebe Grüße, Anne

Karin M. hat gesagt…

Sehr schöne Poesie, liebe Rosanna. Und das Foto dazu hätte nicht schöner und ausdrücklicher sein können...
Liebe Grüße, Karin

Jorge D.R. hat gesagt…

Ein wunderbares Bild
verbunden mit
ausdrucksstarken Zeilen.

Eine Meisterin der Sprache
habe ich hier gefunden!

Glück für mich :-)

Ich würde dich gern bei mir verlinken.
Darf ich das?

Herzliche Grüße
aus Edmonton, Canada

Jorge D.R.