Donnerstag, 3. November 2011


Ich hol Dir die Sterne vom Himmel

Wir schauen gen Himmel
und erblicken die Sterne
könnt´alle Dir schenken
denn ich hab Dich so gerne

Ich pflück sie vom Himmel
lichtbringend herab
streue sie gleich zu Hauf
wie lieb ich Dich hab

Wir schauen gen Himmel
in Unendlichkeiten
unzählige Sterne
uns Beglückung bereiten

Vom Himmel die Sterne
nur für Dich ganz allein
so fallen sie glückselig
in Deine Augen hinein

© Rosanna Maisch

Foto: mit freundlicher Genehmigung
© Hans-Peter Zürcher

Kommentare:

HANS-PETER ZÜRCHER hat gesagt…

Liebe Rosanna, ich habe mal wieder in Deinen Weken geblättert...

...und bin auf so manche neue Trouvaille gestoßen.

Ein romantisches Gedicht, das voller Innigkeit den Sternenhimmel in Liebe wandelt, in die Liebe zweier Menschen, die so gross zu sein scheint, dass für einander Sterne gepflückt werden.

Sehr sehr schön liebe Rosanna, ein grossartiges Werk aus Deiner Feder, für das ich sehr gerne ein geignetes Foto zur Verfügung gestellt habe...

Herzlichst und alles Liebe

Dein Lyrikfreund Hans-Peter

Rachel hat gesagt…

Liebe Rosanna,

eine wundervolle Seite hast du, die Gedichte sind einmalig schön..ich komme gern wieder:)

LG, Rachel