Sonntag, 26. Februar 2012

 
Unser Engel

Dein Engel führt dich durchs Leben
und hält unsichtbar deine Hand
Er wird Halt und Schutz dir geben
auch bleibt er dabei unerkannt

Du denkst, wer´s glaubt der werde selig
ist´s nur ein christlich alter Brauch
Doch wenn es wahr ist, ja dann denk ich
du irrst, und meiner der behüt´ mich auch

Und mag dein Engel nicht bei dir weilen
grad dann wenn du ihn arg vermisst
wird er alsbald schon zu dir eilen
weil er dich doch niemals vergisst

Dein Engel hilft dir auf die Beine
er gibt besonders auf dich Acht
wenn du dich fühlst krank und alleine
und dir das Glück nicht angedacht

Dein Engel seine Flügel weitet
wenn die Gefahr ins Aug dir sieht
Dich aus des Unglück´s Wege leitet
damit sie in das Jenseits flieht

Dein Engel freut sich ebenso mit dir
wenn alles Glück sich dir gesellt
So geht es jedenfalls auch mir
wenn es mir vor die Füße fällt

Dein Engel führt dich durchs Leben
auch bleibt er dir stets unerkannt
Und glaubte wie so oft und eben
verspürt ich´selbst die Engelshand

© Rosanna Maisch

Kommentare:

HANS-PETER ZÜRCHER hat gesagt…

Liebe Rosanna, ein fantastisches Gedicht...

...wenn Engel begleiten, fühlt man sie, fühlt ihre Kraft. Ob es sie nun wirklich gibt, dass wissen nur die Engel selbst. Wenn wir uns ihnen anvertrauen, so sind sie für uns fühlbar und da. Ob Hoffnungsträger oder nur Begleiter, ob stille Beschützer oder fühlbare Wesen...

Herzlichst und alles Liebe

Hans-Peter

Neumi hat gesagt…

Ein schönes Gedicht für den Schutzengel,
ich bin ja der Meinung alles netten Menschen haben einen, der in jedem selbst steckt, böse Menschen können sich selbst nicht leiden, deshalb wohnt auch kein Engel in ihnen,
wie findest Du meine Zeilen
"http://neumisbuntesleben.blogspot.com/2012/02/die-letzte-rose-vor-dem-winter-war-sehr.html#comment-form"
die ich eigenlich nur so hingeschrieben habe und mir aber gut gefallen, obwohl sich nicht reimt.
Ich wünsche Dir einen schönen Abend,
liebe Grüße Ulrike

Anne-Menschenkind hat gesagt…

Liebe Rosanna, das ist so schön. Es ist so voll Trost und Hoffnung. Ich mag es.
Liebe Grüße, Anne

Jasmin hat gesagt…

Verspürt ich´ selbst die Engelshand…..

liebe Rosanna, wunderschön dein Gedicht, die Engel, die uns nie im Stich lassen, die nichts verlangen und nur geben!

mit lieben Grüßen Jasmin

Mirthe Duindam hat gesagt…

Danke, so wunderschön Gedicht!
Liebe Grüsse, Mirthe

Wietske hat gesagt…

Was ein schönes Gedicht, aus dem Herz gegriffen. Danke dafür.
Grüsse, Wietske

Karin Lissi hat gesagt…

Liebe Rosanna,
es gibt für jeden Menschen einen Engel der ihn behütet und begleitet in jeder Lebenssitutation, gute Menschen lassen es zu, böse Menschen erkennen ihn oder spüren ihn nicht. Ein jeder erlebt ihn täglich, wenn man auch nicht alles verstehen mag, aber er ist von Gott gesandt. Herrliche Gedanken feinfühlig präsentiert, danke. Liebe Grüße von Karin Lissi