Samstag, 14. Januar 2012


Blume des Glücks

Wer ständig nur auf das ganz große Glück wartet,
und denkt es wird ihm schon begegnen,
wird irgendwann am Ende seiner Lebenszeit erkennen -
wie oft er das Kleine bereits verpasst hat.

*******

Die kleinen Blumen des Glücks
kann man zu einem Kranz verbinden.
So pflücke reichlich sie beizeiten,
damit sie sich vermehrend finden.

Wenn dir das Glück nicht blühen mag,
setz selbst das Pflänzchen, wenn es zart.
Im nehmen, geben und sich lieben.
die Saat des Glücks sich offenbart.

Das Glück im Kleinen wächst heran,
nur wenn du es für gross ernennst.
Dein Augenmerk auf voller Blüte-
weil du es dankend anerkennst..

© Rosanna Maisch

Kommentare:

Irmi hat gesagt…

Liebe Rosanna,
wieder ein wundrschönes Gedicht.
Nur wer mit dem kleinen Glück zufrieden ist - findet auch das große1
Liebe Grüße
Irmi

HANS-PETER ZÜRCHER hat gesagt…

Liebe Rosanna,

ein Meisterwerk ist Dir einmal mehr mit diesem Werk gelungen. JA, das Kleine Glück wächst heran, lassen wir uns von ihm umgarnen und freuen wir uns dessen. Wunderschön...

Liebe Grüsse

Hans-Peter Dein Lyrikfreund

Karin M. hat gesagt…

Oh, liebe Rosanna, das sind wunderbare Verse...ein wahres Meisterwerk....ich wünsche auch dir viel vom kleinen Glück, es gehören so viele wunderbare kleine Dinge zum kleinen Glück....
Liebe Grüße, Karin