Dienstag, 23. August 2011


Tauschen(des Leben(s

Des Lebens eigenwilliger Sinn

Wie Licht und Schatten tauschen
so tauschen mal Leid und Glück
auch wenn Stürme rauschen
kehrt Ruhe erneut zurück

Wie Sonne und Regen tauschen
so tauschen mal Pech und Glück
wenn Wolken opak aufbauschen
kehrt wieder das Licht zurück

Wie Lärm und Stille tauschen
so tauschen mal Friede und Streit
will Unruhe Harmonie erlauschen
ist diese diffizil, doch nicht weit

Wie Hell und Dunkel tauschen
so tauschen Verlust und Gewinn
ein Tauschen im nie Verrauschen
- des Lebens eigenwilliger Sinn

© Rosanna Maisch

Kommentare:

POESIE-LYRIK-HAIKU-KURZGESCHICHTEN-FOTOGRAFIE-H-P's FOTO ART hat gesagt…

Liebe Rosanna,

unser Leben, die Natur, all diese sind einer Polarität bestimmt, die unseren Lebensrhythmus beeinflussen. Positives und Negatives gehören ebenso dazu wie Freud und Leid, Licht und Schatten, Ebbe und Flut...

Dein grossartiges Gedicht zeigt dies sehr gefühlvoll auf liebe Rosanna, "des Lebens eigenwilliger Sinn"...

Dazu wie immer ein sehr passendes Foto!

Liebe Grüsse Dir

Dein Lyrikfreund Hans-Peter

PS. Vielen, herzlichen Dank für all Deine wunderbaren Rezensionen zu meinen Werklein, die mich immer sehr freuen!

Irmi hat gesagt…

Liebe Rosanna,
meist sagt Hans-Peter vor mir mit den richtigen Worten alles, was es zu deinen Werken zu sagen gibt.
Dieses Gedicht ist so schön - nein: gefühlvoll,
dass man es immer wieder lesen sollte. Darum habe ich es mir ausgedruckt und es hängt bald über meinem Schreibtisch.
Liebe Grüße sendet
Irmi

Karin M. hat gesagt…

Liebe Rosanna,
das sind wieder wundervolle Verse....das Leben geht seinen eigenen Weg...es ist ein Tauschen oder ein Wechseln...und wir müssen es akzeptieren, so wie es kommt...sehr gefülvolle Worte....
LG: Karin

Eli hat gesagt…

Hui, ein Autoren Blog. Das passt zu mir ;-) Gruß - Eli